Casino Ratgeber: Der Weg zum besseren Spieler

Beim Glücksspiel ist es so wie beim Profisport. Man fängt an, am Online Casino zu spielen und dann merkt man erst, dass der Weg bis nach ganz oben sehr schwer ist. Anfangs hat einen die Motivation weit getragen, der Spaß an der Sache hat zur Euphorie verleitet aber dann kam der Punkt, an dem einem klar wird: Der Weg nach oben ist steil!

Doch hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Der Gewinner nimmt die Herausforderung an und versucht, durch harte Arbeit und Fleiß immer besser zu werden um schließlich der Beste zu werden.

Beim Glücksspiel ist es nicht anders. Anfangs gibt es einige Gewinne, aber nach einer gewissen Zeit merkt man, dass man vom grünen Zweig abkommt. Dann ist es Zeit, einen Ratgeber wie diesen zu konsultieren und die Dinge zu lernen, die einen noch von einem Gewinner unterscheiden.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen zu zeigen, wie Sie die gewissen Prozente, die Sie vielleicht noch vom Gewinnen entfernt sind, überwinden.

Die entscheidende Frage: Lieber offline oder online spielen?

Wenn man mit Spielautomaten in der Kneipe, Spielotheken oder luxuriösen Casinos aufgewachsen ist, verbindet man mit dem Glücksspiel Erinnerungen. Deshalb wird sich ein Online Casino am Anfang auch sehr komisch anfühlen, schließlich Spielt man an einem PC oder Laptop, Smartphone oder Tablet.

Der Reiz der Haptik, also dem Gefühl, das man durch das Tasten der Knöpfe und des Filztisches im Casino bekommt, fehlt online komplett. Doch gibt es Gründe, weshalb man auf diese Haptik verzichten sollte? Gibt es etwas, das ein Online Casino bietet, das man an einem terrestrischen Casino oder der Spielothek nicht bekommen kann?

Tatsächlich gibt es diese Gründe! Der wichtigste ist wahrscheinlich der Bonus. Stellen Sie sich vor, Sie würden in ein Casino hineinspazieren, zahlen Geld ein und bekommen dafür Ihre Chips. Dann verlassen Sie die Kasse, doch plötzlich sagt die nette Mitarbeiterin hinter der Theke: „Sie haben Ihren Bonus vergessen. Hier, nehmen Sie doch einfach die doppelte Menge Chips!“

Was wir hier beschrieben haben, ist der Einzahlungsbonus. Aber das ist nicht die einzige Art des Bonus, nein, es gibt auch einen Bonus bei Registrierung, für den man gar nicht erst einzahlen muss. Oder einen Loyalitätsbonus, VIP Bonus, Match Bonus… wahrscheinlich haben Sie mittlerweile den Kern der Aussage mitbekommen und die Essenz der Boni verstanden.

Die finanziellen Aspekte im Online Casino

Wenn wir bei unserem vorherigen Beispiel bleiben, könnten wir uns fragen, wie man denn bei einem Online Casino einzahlt. Offline ist das klar, man geht zum Schalter und tauscht Bargeld oder per Kreditkarte Geld für Spielchips ein.

Online ist das ein wenig anders. Man muss zuerst eine Einzahlung tätigen, die dann dem Guthaben Ihres Kontos bei dem Casino hinzugefügt wird. Man lädt sozusagen sein Guthaben auf, wie bei einem Prepaid Handy. Nun kann man das nicht mit Bargeld erledigen, doch die beliebte Kreditkarte wird als Zahlungsmethode am Online Casino immer akzeptiert.

Doch manche Menschen haben keine Kreditkarte oder wollen sie nicht für das Casino verwenden. Dann kann man für Einzahlungen auf die Paysafecard ausweichen oder man tätigt eine Überweisung per Sofort oder Trustly. Dazu ist jedoch ein Online Banking Account notwendig. Andernfalls kann man natürlich auch immer sein E-Wallet nutzen, wobei nur wenige Casinos PayPal unterstützen.

Was nutzt aber das ganze Ein- und Auszahlen, wenn man seine Finanzen nicht im Griff hat? Deshalb gibt es ein Werkzeug für das Verwalten des Budgets und dem Setzen der korrekten Einsätze. Wir sprechen hier von den Bankrolls und dessen Management.

Ziel ist es, anhand realistischer Rahmenbedingungen das richtige Budget und die daraus folgenden Einsätze zu bestimmen. Dazu ist auf jeden Fall immer ein klarer Kopf und ein klarer Plan notwendig.

Die große Angst vor der Spielsucht

Das Wort Spielsucht ist von den Medien schon lang und breit getreten worden. Am Ende ist es eine Sucht, wie es auch der Konsum von Schokolade oder Zigaretten sein kann. Wenn man es übertreibt, dann kommt man in eine Lage, aus der man schwer wieder herauskommt. Diabetes, Raucherbein, finanzielle Probleme. Deshalb ist es wichtig, das Glücksspiel gemäßigt anzugehen und Emotionalität zu vermeiden.

Viele Spieler versuchen kostenlos am Casino zu spielen. Das ist zwar möglich und anfangs nicht schädlich in irgendeiner Weise, aber wenn es krankhaft wird, ist das eine Form von Spielsucht. Denn in diesen Fällen hat der Spieler oft sein guthaben verspielt und möchte unbedingt weiter spielen. Die nächste Runde könnte ja die entscheidende sein.

Normale Spieler können allerdings ohne Probleme die Freispiele bei Anmeldungen nutzen oder an einem Freeroll Turnier teilnehmen. Lassen Sie es aber nicht zu einer Sucht werden!

Wenn es dann aber doch so weit ist und Sie merken, dass Sie schwer ohne das Glücksspiel auskommen können, sollten Sie sich sofort an den Support des Casinos wenden. In einem klaren Moment können viele Spieler den Mut aufbringen, dem Casino von der Spielsucht zu erzählen. Dann ist es später einfacher mit dem Casino zusammen die Reißleine zu ziehen.

Wie auch immer Sie spielen, nutzen Sie unbedingt die Strategien

Strategien im Spiel sind das A und O. Ohne Spielstrategien ist der Spieler wie ein Fisch, der ohne Orientierung vor sich her schwimmt und zwangsweise den Fischernetzen zum Opfer fällt. Nutzen Sie das Wissen auf Seiten wie dieser, um nicht in diese Falle zu tappen. Denken Sie an Profis, die Poker mit Millionenpreisen spielen. Denken Sie, die überlassen etwas dem Zufall und der Erfahrung? Nein, diese Profis denken kühl und überlegt. Jede Aktion ist geplant und mathematisch gerechtfertigt.

Das bedeutet auch, dass man sich seriöses Casino als Partner aussucht. Denn am ärgerlichsten ist es, wenn man gewinnt, das Casino aber aus einem fadenscheinigen Grund nicht auszahlen möchte. Deshalb müssen unseriöse Anbieter aufgespürt und vermieden werden. Es gibt genügend Listen von Online Casinos, die Spielern empfohlen werden. Nutzen Sie diese!