Zahlungsmethoden

Wann immer man im Bereich des Online Gaming aktiv ist, so möchte man doch vor allem auf lange Sicht auch eigene Gewinne machen. Diese zu erspielen ist jedoch nur der eine Teil, denn viel wichtiger ist es dabei auch welcher Zahlungsmethode man eigentlich vertraut. Dabei muss zunächst grundlegend zwischen Einzahlungen und Auszahlungen unterschieden werden. Wir werden deshalb hier diese beiden Aspekte separat behandeln und versuchen in unserem Ratgeber eine Vielzahl von Zahlungsmethoden zu beleuchten. Dabei ist es selbstredend, dass nicht alle Anbieter über die gleichen Methoden verfügen. Wir wollen hier vielmehr eine allgemeine Übersicht geben und diese Informationen können mitunter dabei behilflich sein für welchen Anbieter man sich als Spieler entscheidet.

Einzahlungen

Online Casinos verdienen an ihren Spielern und vor allem an Einzahlungen, welche von diesen gemacht werden. So ist bei nahezu weltweit jedem Anbieter die Methode der VISA oder Mastercard verfügbar. Das hat den Grund, dass die Methode auf der einen Seite weltweit verbreitet ist und schnell und einfach funktioniert. So ist eine Einzahlung meistens in wenigen Minuten abgeschlossen und der Betrag auf dem Spielerkonto auch verfügbar. Leider sind in Deutschland die Kreditkarten aber noch immer nicht so sehr verbreitet, daher wird auch gerne auf die beliebten eWallets wie Skrill oder Neteller zurückgegriffen. Da diese Methoden noch sehr viel leichter und schneller funktionieren, geben viele Anbieter sogar extra Einzahlungsboni frei, wenn diese Methoden bei Einzahlungen genutzt werden. Eine der anderen beliebten Methoden, PayPal, hat dabei leider noch nicht den großen Einzug in den Bereich der Online Casinos gefunden. Obwohl bereits Millionen von Menschen täglich mit dieser Methode Transaktionen abwickeln, gibt es erst eine Handvoll von Online Casinos, die diese Methode auch anbieten. Man kann daher nur hoffen, dass sich das in Zukunft ändert. Generell sind Einzahlungen immer schneller gemacht als Auszahlungen und solange man sich als Spieler dieser Faustregel bewusst ist kann nichts schiefgehen.

Auszahlungen

Es gibt wohl kein schöneres Gefühl, als sich einen dicken Gewinn auszahlen zu lassen. Mitunter gestaltet sich dieser Vorgang aber eher langsam und manchmal sogar quälend lang. Zunächst muss festgestellt werden, dass alle Anbieter dazu verpflichtet sind Zahlungen genau zu prüfen, was vor allem mit dem Anti-Geldwäsche Gesetz zu tun hat. Vor allem wenn es um höhere Beträge geht, ist es absolut normal, dass man als Spieler Nachweise wie Ausweise erbringen muss. Die Methoden welche einem für Auszahlungen zur Verfügung stehen sind weitaus dünner gesät, als bei den Einzahlungen auf das Spielerkonto. So gibt es die Möglichkeit sich Gewinne direkt auf ein Girokonto übertragen zu lassen. Dazu sind nicht nur die genauen Informationen nötig, sondern auch etwas Geduld. Wartezeiten von mehreren Tagen sind da keine Seltenheit. Inzwischen sind die beliebten eWallets jedoch auch für diese Art der Transaktion verfügbar und diese Vorgänge gehen meist sehr viel schneller. Woran die meisten Spieler verzweifeln ist der Punkt, dass es festgelegte Wartezeiten für Auszahlungen gibt. So haben viele Anbieter einen Zeitraum von 3-5 Tagen, bevor die Auszahlung überhaupt bearbeitet wird und dieser Punkt kann zu Frustration führen. Doch solange man als Spieler über alle Nachweise verfügt und sich darüber im Klaren ist dass die Transaktion etwas dauern kann, dann sollte der Gewinnauszahlung nichts im Wege stehen.