Poker

Kaum ein Spiel begeistert weltweit so viele Menschen und ist dazu noch so einfach zugänglich. Längst wird Poker nicht nur in normalen Casinos an Tischen gespielt. Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Anbietern wie Pokerstars, Titan Poker, Poker 888 und viele andere, die sich auf dieses Spiel spezialisiert haben. Die beliebteste Variante des Spiel ist und bleibt das so genannte No Limit Texas Hold´em und die meisten Turniere nutzen diese Version. Doch für Poker gilt, was für viele andere Spiele auch gilt: Einfach zu lernen und sehr schwierig zu meistern. So kann sich jeder Spieler heute einfach einen Account erstellen und nach einer Einzahlung bereits direkt loslegen. Doch um erfolgreich zu sein im Poker, sollte man als Spieler bestimmte Regeln befolgen.

Disziplin

Ganz gleich für welchen Anbieter Sie sich als Spieler entscheiden, so sollten Sie immer eine Art Selbstdisziplin bewahren. Sie sollten niemals bei Krankheit spielen oder wenn Sie gereizt sind. In diesen Momenten trifft man als Spieler häufig falsche und vor allem übereifrige Entscheidungen, behalten Sie stets einen klaren Kopf. Dasselbe gilt dafür verlorene Hände zu akzeptieren. Damit ist gemeint, dass Sie als Spieler niemals die Denkweise annehmen ihre Verluste wieder reinzuholen und weiterzuspielen. Sehr oft verliert man dann einfach noch mehr und das Gegenteil tritt ein. Weiterhin sollten Sie sich immer ein Limit setzen, mit dem Sie spielen können, ohne dass der Verlust schmerzen würde. Diese Tipps und Regeln können natürlich nur helfen, wenn Sie sich selbst auch daran halten.

Erfahrung

Profispieler spielen tausende von Händen und daher haben Sie auch nach all der Zeit ein Verständnis für das Spiel entwickelt. Wenn Sie also ihre ersten Hände spielen und noch keine Erfolge sehen, so sollten Sie immer bedenken, dass viel Arbeit und Mühe im Poker steckt. Dabei ist nicht nur die einfache Anzahl an Turnieren und Händen gemeint, die Sie selbst spielen. Vor allem ist damit die Zeit gemeint, welche Sie nach den Spielen damit verbringen ihre Hände und Entscheidungen zu reflektieren. Viele Profispieler verbringen ca. 70% ihrer investierten Zeit in diesem Bereich und lernen so aus ihren Fehlern. Doch man kann als Spieler keinesfalls von null auf hundert gehen und dann erwarten, dass man einfach Geld gewinnt. Viele vor allem unerfahrene Spieler machen leider den Fehler, dass Sie andere Spieler nur als potentielle Geldgeber sehen. Sie sollten ihre Gegner stets respektieren und ihre Züge genau analysieren.

Tells

Im Bereich der Online Casinos ist dieser Punkt nicht ganz so wichtig, wie er es in einem landbasierten Casino sein mag. Dennoch kann man im Laufe eines Turniers lernen seine Gegner einzuschätzen. Wenn Sie also stets auf Dinge achten, wie zum Beispiel der Gegner Pre Flop agiert oder wann er wie erhöht, dann haben Sie bald eine gute Einschätzung wie er im Weiteren verfährt. In echten Casinos ist der Punkt der Tells selbstverständlich noch sehr viel interessanter. Da kommt es auf Dinge wie Körpersprache, Mimik, Gestik und Blicke an und das sind nur einige der Merkmale an denen man einen Tell erkennen kann. Viele Spieler tragen deshalb Sonnenbrillen, Schals oder andere Kleidungsstücke. Doch nicht um cooler auszusehen, denn vielmehr dienen diese Dinge dazu es einem zu erschweren einen Tell zu sehen. Wenn Sie als Spieler dauerhaft im Poker besser werden wollen, so sollten Sie über kurz oder lang ihr Können auch an einem echten Tisch auf die Probe stellen. Denn obwohl viele Turniere online stattfinden, so finden die Main Events der Anbieter nahezu immer in landbasierten Casinos statt.